Portfolio

Johanna und Sebastian

Was für eine Hochzeit – meine erste freie Trauung überhaupt – und dann war sie auch noch soooo schön! Johanna und Sebastian gaben sich im Juli am Golfplatz das Ja-Wort. Ihre freie Trauung hat mich sehr berührt. Nicht nur, weil ihre Kinder eingebunden wurden und Mama nach vorn gebracht, bzw. bei Papa auf Mama gewartet haben, sondern sie war so persönlich, wie ich es selten erlebt habe. Sie schrieben sich zum Beispiel Liebesbriefe, die sie während der Zeremonie still lasen und ein Sandritual war auch Teil ihrer Trauung. Sie und die Kinder füllten ein Gefäß mit buntem Sand, der verdeutlichen sollte, wie bunt es in einer Familie zugeht und wie wunderbar das ist!

Ihre Schwester hat mit so viel Liebe und Mühe diesen Tag mit geplant und für die beiden noch eine Überraschung organisiert: Beim Einzug von Johanna hörte man die Stimmen der Kinder, die sagten, was sie so toll an Mama und Papa finden. Was für eine wunderschöne Geste! Ich muss zugeben, in dem Moment sind mir leicht die Tränen gekommen.

Doch nicht nur das! Ihre gesamte Hochzeit stand unter dem Motto „Lasst Konfetti für uns regnen!“. Jeder Gast hatte eine selbstgebastelte Tüte mit Konfetti auf dem Platz liegen und beim Kuss durften die Kinder Konfettikanonen zünden. Wenn das mal nicht zum Motto passt, weiß ich auch nicht!

Anschließend wurden in entspannter Atmosphäre Häppchen gereicht, die Hochzeitstorte angeschnitten und die Hüpfburg getestet (nicht nur von den Kindern!). Ein paar Minuten nahmen wir uns, um ein kleines Shooting zu machen. Und ich muss an dieser Stelle einfach sagen: Wieviel Spaß macht es bitte, in einem Golf-Caddy durch die Gegend zu düsen? Ich will so ein Ding für zu Hause!

Liebe Johanna, lieber Sebastian, DANKE dass ich Teil eures wunderbar entspannten, gemütlichen und spannenden Hochzeitstages sein durfte. Ihr seid so toll und ich habe mich wahnsinnig wohl bei euch gefühlt! Ich wünsche euch und euren Kindern alles Gute!


Kira