GO BACK
        TO MENU

        Hochzeit Bianca und Roman

        Normalerweise bin ich als Hochzeitsfotograf vor allem im Sommer im Einsatz. So eine Sommerhochzeit hat ja auch einiges für sich, doch dass man auch eine tolle, außergewöhnliche und vor allem gemütliche Hochzeit im Frühling feiern kann, haben mir Bianca und Roman bewiesen. Die beiden haben sich nämlich im März in der schönen Schweiz das Ja-Wort gegeben.

        Das Getting Ready

        Bianca und Roman durfte ich den ganzen Tag begleiten – das bedeutet, dass ich bereits beim Getting Ready, also dem „Fertigmachen“ am Hochzeitstag dabei war. Bianca war total entspannt und hatte ihre Familie und Freundinnen um sich herum. Sie machte sich in ihrem Elternhaus zurecht, was dem Ganzen einen noch persönlicheren Touch verlieh. Hier fotografierte ich ihren Strauß und weitere Details und fuhr dann weiter zum Bräutigam. Nach einem schnellen und entspannten Getting Ready mit seinen Trauzeugen ging es dann weiter Richtung Kirche.

        Eine persönliche Trauung

        Bereits im Vorgespräch war mir klar, dass die beiden eine ganz persönliche Trauung haben werden. Und so war es auch. Erfüllt von Liebe, Glaube und Freundschaft. Man spürte einfach, wie sehr die beiden füreinander geschaffen sind und was für eine große Rolle auch der Glaube in ihrem Leben spielt. Die Kirche war eindrucksvoll mit riesigen Kakteen und liebevollen kleinen Boho-Details dekoriert. Da hüpft das Fotografen-Herz!

        Der Überraschungsgast: Eine Hochzeit mit Pferd

        Nach der Trauung wartete auf die beiden eine ganz besondere Überraschung: Biancas Reitbeteiligungs-Pferd stand geschmückt vor der Kirche und man konnte Biancas Überraschung wirklich deutlich sehen! So eine süße persönliche Idee!

        Ein Hochzeitsshooting mit Skateboard

        Als wir uns nach der Gratulation aufmachten, um ein paar Fotos zu machen, zog der Himmel immer weiter zu. Doch das machte uns gar nichts aus, da bewölkter Himmel sowieso immer besser zum Fotografieren ist als blauer Himmel. Mit dem VW Käfer als Hochzeitsauto ging es also los auf eine abgelegene Straße – und sogar die Skateboards hatten die beiden mitgebracht!

        Die Location im Industrial-Stil

        Nach unserem Shooting ging es dann weitere zur Hochzeitlocation. Die beiden haben sich wirklich übertroffen! Eine lange Tafel schmückte die Location im Industrial-Stil, überall gab es Greenery- und Boho-Deko, Eukalyptus, viele Pflanzen, Perserteppiche, sogar eine Strohballen-Lounge! Ein Freund hat für die beiden sogar eine Schaukel gebaut. Einfach mega schön! Hier verbrachten alle einen gemütlichen Abend, aßen Burger vom Food-Truck und feierten das Brautpaar.

        Danke, Bianca und Roman, dass ich euren besonderen Tag begleiten durfte und alles alles Liebe euch!